Alpla Führungskräfte auf Lernreise

Wie finden die Führungskraefte des Bereiches Technics neue Mitarbeiter? Wie gestaltet man ein Interview “auf Augenhoehe” und wie fuehrt man über Feedback und Wertschätzung, damit die Mitarbeiter gerne bei Alpla bleiben? – Das waren nur einige der Themen, mit denen sich das Team im Rahmen dieses Workshops auseinandergesetzt hat.

einszueins Führen mit Sinn und Werten

Das Modul 2 unseres Lehrgangs für Führung stand unter dem Titel: Führung mit Sinn und Werten und wurde geleitet von Frau Dr. Boglarka Hadinger, international renommierte Psychotherapeutin und Autorin, Viktor-Frankl-Preisträgerin sowie Leiterin des Institutes für Logotherapie und Existenzanalyse in Tübingen & Wien.

Wir haben uns mit folgenden Inhalten beschäftigt:

 

  • Was bedeutet Selbstführung?
  • Führung als Persönlichkeits- und Reifeprozess
  • Feedback als Orientierungssignal
  • Werte als gemeinsame Basis

Mitmach Messe - Klappe, die 2.

Bereits zum 2. Mal haben wir konzeptionell und organisatorisch die Lehrlingsmesse in Wolfurt begleitet und mitgestaltet. Immer wieder ein Highlight – so viele engagierte Betriebe, die mit ihren Aktionen die Jugendlichen ins Tun bringen.

 

Hausgeflüster - Graf Hugo

Das Graf Hugo zieht im Jänner um und alle freuen uns schon auf das neue Haus.
Beim Workshop „Hausgeflüster“ geht es um über das Zusammenleben im neuen Jugendhaus. Damit auch das neue Graf Hugo wieder für alle ein „Zuhause“ wird. Gemeinsam mit Florian Oberforcher hat Monika das Jugendteam begleitet und spannende Erkenntnisse gewonnen!

 

einszueins - Führung verstehen mit Herz und Verstand

Unser erstes Modul des Führungskräftelehrgangs einzuseins

Führung verstehen mit Herz und Verstand

mit den Inhalten:

 

  • Standortbestimmung – warum wir derzeit in einer Pionierzeit leben und was das für die Führung von Menschen und Organisationen bedeutet.
  • Was kann Führung heute sein: Die neuesten Erkenntnisse aus der Hirn-forschung, Erklärungsansätze aus der Theologie, Didaktik & Pädagogik und wie diese auf Führung übertragbar sind.
  • Wie beeinflussen Haltung und Menschenbild mein Führungsverhalten.
  • Lernen aus der Praxis – Storytelling von Führungskräftenhaben wir erfolgreich geschafft.

    Übersicht Führen verstehen mit Herz und Verstand

FH Vorarlberg im Vielfeld

Theorie U mit Studierenden des Kontextstudium der FH Vorarlberg & tag eins als Lehrbeauftragte…..Co-Creation auch beim gemeinsamen Mittagessen

 

Birgit im Aufsichtsrat der Hypo Vorarlberg

Am 31. Mai wurde Birgit in den Aufsichtsrat der Hypo Vorarlberg bestellt. Herzliche Gratulation!

 

Naturführerausbildung

Die inatura bietet auch 2018, im Auftrag des Landes Vorarlberg „Naturvielfalt Vorarlberg“, wieder eine Fachausbildung zum Naturführer an. Ziel dieser Ausbildung ist es naturinteressierten VorarlbergerInnen die Vielfalt der Natur in Vorarlberg zu vermitteln und zu Naturführern auszubilden. Tag eins durfte den Teil Kommunikation, Vermittlung von Fachwissen und Umgang mit Konflikten übernehmen.

Strategietage OGV Vorarlberg

Der Obst- und Gartenbauverein Vorarlberg ist mit ca. 15.000 Mitgliedern einer der größten Vereine des Landes. Die Themen sind aktueller denn je. Bei den Strategietagen in Rankweil wurden wieder wichtige Weichen für die nächsten Schritte gestellt. Wir durften diesen Prozess begleiten und sind schon gespannt, was daraus wachsen wird.

 

Aus Gesprächen lernen ...

… ist tägliche Übung. Das wissen alle, die sich mit Lernen und Veränderung beschäftigen. Die Lehrerinnen und Lehrer der Volksschule Edlach haben sich dieses Thema etwas genauer angeschaut. Resümee: Achten wir darauf, dass unsere Amygdala nicht immer das Sagen hat!

Theorie U - Stimme einer Teilnehmerin

Liebe Birgit, liebe Monika,

vielen Dank für die tollen Seminartage! Eurer sorgfältigen Seminarvorbereitung und Leitung, sowie euer beider großartigen Persönlichkeiten ist es zu verdanken, dass höchst unterschiedliche Teilnehmer allesamt vom Thema begeistert und mit wesentlichen Erkenntnisgewinnen nach Hause gehen konnten. Fachlich breit aufgestellt in der Methodenkompetenz und menschlich extrem sympathisch, erlebte ich jede Minute des Seminars mit großer Begeisterung. Zugegeben, es hat mich gefordert, auch bisher blinde Flecken meines Themas anzuschauen. In der Gruppe und durch eure sanfte Führung aber konnte ich hier sehr viel mutiger werden, weil von Anfang an klar war, dass der wertschätzende Prozess positive Möglichkeiten offenlegen würde, wo sonst gar so oft nur ein Sackgassenschild den Weg markierte. Ein großes DANKESCHÖN hierfür verbunden mit dem Wunsch, dass noch viele weiteren Teilnehmer eure Kompetenz für sich nutzen mögen.

Ganz liebe Grüße, Silke Stiehler

 

Ergonomische Möbel für tag eins

endlich – wir bekommen neue höhenverstellbare Tische, damit uns das Arbeiten noch mehr Freude macht! Danke an Paul, Emilia und Alexander für die tatkräftige Unterstützung.

 

 

Projekte sinnvoll managen

Die Lehrlinge von Künz wieder einmal zu Besuch bei uns im Vielfeld. Dieses Mal schon kurz vor der Abschlussprüfung und zum Thema Projektmanagmement. Der 2. Teil folgt in Kürze. Viel Erfolg beim Interviewen und Recherchieren.

 

Bewerben - aber wie?

Unsere Erfahrung ist gefragt. Ab ins Gymnasium nach Lustenau, wo wir 4 Stunden zusammen mit jungen Menschen über Bewerbungen, Kontakte zu Unternehmen, eigene Potentiale und selbstbewusstes Auftreten dialogisieren durften – hat unglaublich Spaß gemacht! Euch alles Gute für die nächsten Schritte!

 

Generation Z - und was nun?

Die Organisation „Lehre im Walgau“ hat für ihre Ausbilder und Ausbilderinnen einen besonderen Tag organisiert.

 

Unter dem Titel: „Generation Z – und was nun?“ haben wir uns einen Tag mit der Frage beschäftigt, wie Ausbilder verantwortungsbewusst mit den Veränderungen in unserer Gesellschaft umgehen können und was junge Menschen brauchen, um zu verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu werden.

 

Danke für die Möglichkeit, mit euch an diesem Thema zu arbeiten.

 

Theorie U - immer wieder beeindruckend

Ja – diese 2,5 Tage zählen inzwischen zu unseren Lieblingstagen. Unser Kurs letzte Woche war wieder voller mutiger Zukunftsideen und hat uns sehr beeindruckt. Allen Teilnehmern viel Freude, Mut und Vertrauen beim Umsetzen und Gestalten.

 

Wenn Lehrlinge erste Aufgaben ....

… eigenverantwortlich übernehmen – dann ist das wie ein kleines Projekt: Unter dem Titel: Projekte sinnvoll managen, haben wir gemeinsam mit einer Gruppe von Lehrlingen einen Tag lang an dieser Aufgabe gearbeitet.

 

Start der neuen Lehrlinge

Ausbilder und Lehrlinge vom Land Vorarlberg starten gemeinsam in das Abenteuer Lehre und Ausbildung.

 

Sommerfest - Klappe, die 2.

Auch heuer im Sommer haben wir im Vielfeld gefeiert: hier ein paar Erinnerungen

  

Internationales HR Meeting bei ALPLA

Gemeinsam mit den internationalen HR Managern durften wir für ALPA das weltweite Talentmanagement Instrument weiterentwickeln, alle in einem partizipativen Prozess einbeziehen, intern trainieren und den Roll out planen. Es ist uns eine große Freude, mit euch diesen Weg gehen zu dürfen.

 

Organizations without management

…. stolz weil …

Derzeit finden die Tage der Utopie in St. Arbogast statt. Gestern Abend und heute war Jos de Blok zu Gast, der mit seinem Unternehmen Buurtzorg nicht nur das Pflegesystem in den Niederlanden revolutioniert hat, sondern auch das klassische Unternehmensbild völlig auf den Kopf stellt. Birgit hat den Kontakt zu Jos de Blok hergestellt und die Veranstaltungen moderiert.

 

Und wer mehr darüber wissen will:

Hier der Vortag zum Nachhören: http://tagederutopie.org/archiv/tage-der-utopie-2017/organizations-without-management/

Und hier die Zusammenfassung vom Workshop: https://www.linkedin.com/pulse/inventing-meaningful-structures-monika-wohlmuth-schweizer?trk=v-feed

 

 

 

 

Tag 2 für die Lehrlinge der Firma Künz

Dieses Mal ging es weniger um den klassischen Wissenserwerb beim Thema LERNEN, sondern mehr um die persönliche Entwicklung. Was das mit fliegenden Eiern zu tun hat – die Lehrlinge der Firma Künz erklären das sicher sehr gerne!

Das stolze Gewinnerei  war die Hindenburg 2.

connexia zu Gast im Vielfeld

Gemeinsam lernen, Erfahrungen machen, in Austausch kommen, Veränderungen besprechen auf Basis der Theorie U. Ein Team von connexia hat diese Erfahrungen bei uns gemacht – vielen Dank für das Vertrauen und die gemeinsame Zeit.

 

Presencing Foundation Program - Berlin

Birgit was part of it!

 

This Advanced Program is open to graduates of PI’s in-person Presencing Foundation Programs, who have some experience in facilitating or leading change initiatives, and a specific current project area for implementation of learning. These are the minimum criteria for application.

 

Verändern auf italienisch

Eine bunte Gruppe an Teilnehmern durfte Birgit  in Kooperation mit 3doing drei Tage lang in Mailand zur „Theorie U – aus der Zukunft lernen“ begleiten. Das Video haben wir von einem Teilnehmer bekommen – vielen lieben Dank an Giovanni.

 

2017-02-23 14.22.49

Was hat die Firma Künz mit dem Valentinstag zu tun?

Am 14. Februar – also am Valentinstag waren die Lehrlinge der Firma Künz bei uns im Vielfeld und haben sich gemeinsam mit dem Thema Lernen beschäftigt. Außerdem wurde am Mittag selber gekocht und eine Frau hat sogar Blumen bekommen .

Künz2 Künz5 Künz6

 

 

Auch die Bauklassen der HTL Rankweil ...

… haben wieder drei tolle Firmen gefunden, die die Patenschaft für die Schüler und Schülerinnen übernommen haben. Zwei Klassen haben heuer schon das Lerntraining besucht.

 

Bau1 Bau2 Bau3

Ibis Acam Tirol

Was entsteht, wenn Kollegen und -innen in die strategischen Weichenstellungen für die Zukunft aktiv einbezogen werden? Freude & Stolz über das Erreichte, kreative Lösungen, die mit viel Energie und Vertrauen vom Leitungsteam Ibis Acam Tirol nun umgesetzt werden.

img_1480-klein img_1482-klein

Heute lernen die Lehrer ....

… oder „Fahrrad fahren lernen ohne Fahrrad“. Etwas unsicher, was dieser Tag wohl bringen wird – so haben wir alle am Morgen begonnen. Was ist wirklich entscheidend beim Lernen? Wie sind wir geprägt? Was sind unsere Lernwerte? Diese und ähnliche Fragen haben wir uns gestellt und gemeinsam voneinander gelernt. Ein spannender und inspirierender Tag!20161202_094026-klein 20161202_094042-klein

150 Schülerinnen und Schüler in 5 Tagen

… wir haben gelernt auf allen Ebenen – mit Herz, Hand und Hirn – und dabei viele Erfahrungen gesammelt!htl2016 htl20134 htl20161 htl20162 htl20163

KernJahr - Start

Endlich ist es soweit – unser Baby – das KernJahr – macht die ersten Schritte! Wir sind soooooo stolz!

 

start start1 start2

Mitmach-Meass in Wolfurt

Aus einer Berufsinformationsmesse eine To-do Messe zu machen – das war das Ziel. Wir haben fast alle unsere eingebrachten Ideen umgesetzt – und es war wirklich toll!

mmm

mmm1

mmm3

Internationaler Besuch

…wir hatten internationalen Besuch im Vielfeld: Kotryna/Lithauen, Myriam/Italien und wir von tag eins entwickeln gemeinsam einen internationalen People Management Summit…

hope

hope-2

Kennenlerntag Land Vorarlberg

… endlich erwecken wir unser Tagebuch wieder aus dem Dornröschenschlaf und das gleich mit einer wunderschönen Veranstaltung, die wir für die Lehrlinge im 1.Lehrjahr und die AusbilderInnen des Landes Vorarlberg gestalten durften. Unter dem Motto „gemeinsam eine Reise starten“ haben 12 Lehrlinge mit deren Ausbilder einen Tag bei uns im Vielfeld verbracht um sich besser kennen zu lernen, Erwartungen zu klären und Vertrauen aufzubauen. Wir wünschen euch für eure Reise alles Gute!dscn5634 dscn5696 dscn5710 dscn5722

Facebook hat uns auch

… oder wir haben Facebook – wie auch immer. Kommentieren und weiterleiten erwünscht.

https://www.facebook.com/Tag-eins

 

Einser

Theorie U - aus der Zukunft lernen

Unser Kurs letzte Woche war voller mutiger Zukunftsideen und hat uns sehr beeindruckt. Allen Teilnehmern viel Freude, Mut und Vertrauen beim Umsetzen und Gestalten.

 

Theorie U

Caritas kreiert einen Wissensmarktplatz

Wie schaffe ich einen Ort, an dem neue Mitarbeiter die notwendigen Beziehungen für ihre Arbeit knüpfen können, das Minimum an Wissen erwerben und dabei viel über die Arbeit und die Menschen hinter den Abteilungs- und Organisationsbegriffen erfahren. Das neue Konzept beinhaltet einen Marktplatz für Wissen und Austausch, dessen Entstehung Monika begleiten durfte. Wir wünschen euch viel Freude und Kreativität bei der Umsetzung.

 

DSCN4845DSCN4818DSCN4848

Wenn jemand eine Reise tut, ....

.. dann kann sie was von Litauen erzählen. Gemeinsam mit Irena Pranskeviciute hat Birgit einen Workshop zur Theorie U in Litauen im Tegra House gemacht. Fazit: viele tolle Menschen, viele beeindruckende Geschichten, viel Mut für weitere Abenteuer ….

 

Litauen Litauen1 Litauen2

Homepage - Schule des Lebens

… und es wird konkreter und konkreter. Unsere Homepage für die „Schule des Lebens“ ist am entstehen – erste Einblicke sind erlaubt.

 

http://www.schule-des-lebens.weebly.com/

 

Schule

 

Weiterleiten und -erzählen ist erwünscht und gewollt.

Vom Ich zum Wir - Projektgärtner

Was geschieht wohl, wenn aktive Ausschaufler auf Igelmamas und Bienenzüchter treffen und sportliche Apfelesser mit Ringelnatterdompteuren und Gummistiefelfetischisten in  einen Dialog gehen? http://www.ogv.at/projektgaertner

Und was passiert, wenn inszemo alias Florian Oberforcher gemeinsam mit tag eins diese Gartengeschichte begleiten dürfen? http://www.inszemo.at

 

Das Ergebnis in Worten: Motivation, Begeisterung, Gemeinschaft, Dankbarkeit und viel Freude und Spaß

 

Das Ergebnis in Bildern:

Garten1

Garten

gemeinsamer Austausch mit einem Ziel:

Jugendliche auf eine faire Chance vorzubereiten

 

Das Team der Integrativen Qualifizierung von Ibis Acam hat uns wieder einmal gezeigt, mit wie viel Engagement, Kraft und Motivation sich Menschen um jene Jugendlichen kümmern, die am Rande des Systems stehen. Ehrlicher Austausch, mutige Ideen und das Gefühl, es umsetzen zu können – das waren die Ergebnisse von diesem Tag.

 

Ibis4

Ibis3

Zukunftsreise Sporteo

Der Strategie-Workshop „Zukunftsreise Sporteo“ war eine ganz besondere Freude für uns! Wir durften die Erfahrung machen, was für eine Qualität es hat, wenn Interne (Geschäftsführung, Mitarbeiter und -innen von Sporteo) und Externe (Wegbegleiter, Geschäftspartner und Freunde von Sporteo) gemeinsam ins Denken kommen, sich inspirieren, unterstützen und ihr kreatives Potential gemeinsam heben. Das Sporteo-Team wurde „beschenkt“ mit zwei sehr innovativen und realisierbaren Produktkonzepten für ihre zukünftige Ausrichtung. Auch tag eins hatte eine Premiere – wir durften erstmals in Kooperation mit Rainer Petek (www.rainerpetek.com) einen Workshop gestalten – danke Rainer für die tolle Zusammenarbeit!

 

Foto

Sporteo

ein jahr - tag eins

Zack 2

 

„tag eins – büro für wandel“ gibt es nun seit 365 Tagen! Ein Jahr, in dem wir viel lernen durften, tolle Begegnungen hatten, ein Büro mit tollen KollegInnen gefunden, viele wertschätzende Gespräche geführt und Neues ausprobiert haben, uns helfende und unterstützende Menschen für die verschiedensten Projekte zur Seite gestanden sind, die erste Absage überstanden haben und unsagbar vieles mehr. Ein kleiner Ausschnitt von alledem ist auf unserem Tagebuch (www.tageins.net) nachzulesen.

 

Und ja – ein wenig stolz sind wir schon und vor allem unglaublich dankbar für Alles und Alle! Für die kommenden 365 Tage „tag eins“ haben wir schon große und kleine Pläne. Man (und frau) darf gespannt sein! Wir sind es auch!

Lernen neu gedacht - HTL Dornbirn

Gleich nach den Weihnachtsferien haben sich 2 Klassen der HTL Dornbirn im Kolpinghaus Gedanken zum Thema Lernen und Verantwortung gemacht. Es waren zwei lernreiche Tage – nicht nur für die Schüler …

 

HTL1HTL

Flipcharts gestalten - Klappe, die 2.

… diesmal ohne Worte und nur mit Bildern.

DSCN4298 DSCN4304

DSCN4300

Gemeinsam in die Saison

Wir starten gemeinsam in die Saison, wollen uns als Team besser kennenlernen und die hohe Qualität an Dienstleistung und Serviceorientierung halten. Hohe Ziele, die nur mit tollen Mitarbeitern zu erreichen sind – die findet man in der Schihütte Schneggarei in Lech allemal. Wir gratulieren zu diesem tollen Team und wünschen eine gute, kraftvolle und erfolgreiche Saison.

DSCN4277

DSCN4294

Mit Sinn und Werten führen ...

… der nächste Schritt

Inspiration und Austausch zum Thema Führung mit Führungskräften der Landesverwaltung in Arbogast.

DSCN4272

schule mal ganz anders

Letzte Woche durften wir das Team der VIA Produktionsschule im Veränderungsprozess hin zu einer neuer Ausrichtung, Struktur & Organisation begleiten. Gemeinsam haben wir „das Alte“ verabschiedet, die „guten Dinge“ mit eingepackt und uns auf die Lern- und Zukunftsreise begeben. Es hat uns sehr berührt, mit welchem Engagement sich das Team der VIA Tag für Tag um die Jugendlichen kümmert und wir wünschen ihnen alles Gute und viel Freude bei der Umsetzung!

VIA

Heute lernen die Ausbilder

14 engagierte Ausbilder von Liebherr, die sich täglich um „ihre“ Jugendlichen kümmern,  haben einen Tag lang selber die Schulbank gedrückt und sich mit Lernthemen beschäftigt.

Mit Herz, Hand und Hirn wurde den ganzen Tag geübt, zugehört, geredet, gezeichnet, gefaltet, gespielt, überlegt, reflektiert und dabei viel gelernt. Vielen Dank für den tollen Austausch und viel Freude bei der Umsetzung aller Ideen.

Liebherr1

Liebherr3

Liebherr6

 

Flipcharts gestalten - ganz einfach

Was macht ein gutes  Plakat aus:

wertvoller Inhalt verknüpft mit lesbarer  Schrift und einfachen Bildern und dazu noch etwas Farbe – est voilà!

Visuali-011

Visuali-001Visuali-005Visuali-001 Visuali-004

 

 

 

 

Retreat in Rom

Retreat.Reflect. and Renew.

 

How do we practice Authentic Leadership in Times of Chaos & Transition?

Subiaco/Italy 11-14 October 2015

 

Rom1

 

Rom

Ein Tag für Reflexion, Inspiration und Austausch

Bei herrlichem Herbstwetter haben wir mit einer kleinen Gruppe in unserem Büro einen „Auszeit“ Tag gestaltet. Das Ergebnis in Worten: inspiriert, positiv aufgewühlt, beschenkt, dankbar, mutig.

Auch wir sagen DANKE für diese Erfahrung.

Foto

Lernen neu gedacht - HTL Bregenz

4 erste Klassen der HTL Bregenz, das sind ca. 100 Jungs und immerhin schon 10 Mädchen haben sich einen Tag lang mit dem Thema Lernen beschäftigt. Fragen wie: Welche Verantwortung habe ich? Was lenkt mich vom Lernen ab? Warum Multitasking nicht funktioniert? und viele mehr wurden getestet, reflektiert und auch manchmal heftig diskutiert.

Vielen Dank an die Unternehmen, die dieses Projekt im Rahmen des HTL-Mentorings möglich machen.

 

Lernen_2015Lernen_20151Lernen_20152

Ideenkanal - Camp 2

Beim Ideencamp 2 haben wir viele tolle Erfahrungsberichte präsentiert bekommen und durften bei einigen Ideen noch weitere Starthilfe leisten. Viel Freude und Erfolg allen Ideengebern bei der Umsetzung.

 

www.ideenkanal.com

Idenkanal3

Ideen

eine schöne Erinnerung an unseren ersten FEIERabend

Flo´s Bruder sei Dank, der uns diesen tollen Film gedreht und geschnitten hat und uns damit wirklich eine große Freude macht!

Es war ein tolles Fest …

 

Schule des Lebens - vielen Dank

… fürs Kommen und Mitmachen, für die vielen Ideen und Gedanken und die tollen Mitmach- und Unterstützungsangebote. Wir sind einen großen Schritt weiter gekommen und freuen uns auf den weiteren Weg mit euch!

DSCN3828 (2)

Schule des Lebens - der nächste Schritt

Wir freuen uns auf alle, die Lust und Zeit haben, am 1. 10 in der Guten Stube in Andelsbuch mit uns gemeinsam weiterzudenken und weiterzuarbeiten.

 

https://www.facebook.com/Schule-des-Lebens

 

Schule des Lebens

 

 

Bringing Transformation to live in Organizations

Birgit im Gespräch mit Jane Allen und Nick Owen zum Thema Leadership in transformation – tolle Fragen mit inspirierenden Antworten.

 

http://adventure.amara.interview

 

Viel Freude beim Nachhören.

Jeder einzelne kann hier helfen

Fluechtlingsprojekte

 

Der Verein Respekt.net hat einen Aufruf unter dem Titel „Wir können, wenn wir wollen“ formuliert, um die öffentliche Flüchtlingsdebatte in Richtung der Verantwortung der Gemeinden in unserem Land zu lenken. Es liegt an den Gemeinden, dass die Flüchtlinge aufgenommen und untergebracht werden können. Leider haben fast 60% (!!) der Gemeinden noch immer keinen einzigen Flüchtlinge aufgenommen.

Egal wer daran Schuld trägt, jetzt müssen alle an einem Strang ziehen. Daher hat Respekt.net einen Aufruf an die Gemeindebürgerinnen und -bürger in Österreich vorbereitet, damit diese mit ihren Gemeindevertretern sprechen und Solidarität und Menschlichkeit auch von jenen Gemeinden gelebt wird, die bislang noch keine Flüchtlinge aufnehmen.

So können Sie mitmachen:

1. Unterstützen Sie den Aufruf mit einer Spende auf Respekt.net!
2. Verbreiten Sie den Aufruf in Ihren Netzwerken!
3. Sprechen Sie Ihren Bürgermeister an!

Der Aufruf wird in verschiendenen Tageszeitungen platziert und wir laden Sie ein, bei der Finanzierung mitzuwirken.

 

www.respekt.net

 

 

Wer will, der darf ...

… sehr gerne gute Ideen unterstützen – in welcher Form auch immer. Für alle, die auf der Suche nach diesen guten Ideen sind – hier ein Link:

 

http://www.ideenkanal.com/de/regionen/vorarlberg/

Ideenkanal

 

Reinschauen und unterstützen lohnt sich auf jeden Fall.

 

Besuch bei der Produktionsschule

Wir sind immer wieder beeindruckt, wie viel Herzblut viele Menschen für gute Ideen aufbringen. Ein Beispiel dafür ist auch die Produktionsschule in Innsbruck, die uns Kurt Hofer und Evelyn Troppmair bei unserem Besuch erklärten. Danke für die vielen Eindrücke, den regen Gedankenaustausch und die schönen Dinge, die wir in eurem Verkaufsshop gefunden haben.

http://www.via-produktionsschule.at/

Produktionsschule 1

Lernreise in die Berge

Im Rahmen unseres Projekts „Schule des Lebens“ durften wir Wolfgang Künzler und sein Team auf der Valorsalpe besuchen. Danke für die vielen Ideen und Gedanken, die wir aus den Gesprächen mit Wolfgang, Dagmar, den Betreuern und den Jugendlichen mitnehmen durften.

https://auenfeld.wordpress.com/

 

Alpe
Valorsalpe
Alpe4
Austausch mit Wolfgang
Alpe6
Besichtigung der Waschmaschine

Feier Abend in unserem Büro

Gemeinsam mit unserer Bürokollegin Isabell und unseren Bürokollegen Florian und Ronald haben wir am Freitag, den 31. Juli den offiziellen Bürostart gefeiert. Danke an unsere Familien und Freunde, die dieses Fest zu etwas ganz Besonderem gemacht haben.

 

Bürofest
Bei idealem Wetter auf unserer Terrasse …
Bürofest2
mit der besten Band der Welt und Isabell als Sängerin …

 

 

 

Workshop Charles Eisenstein

…auch so kann man Urlaub machen  – Raum und Zeit  für Reflexion und Inspiration beim Workshop mit Charles Eisenstein an diesem ganz besonderen Ort Schumacher College in Totes/UK

 

Charles Eisenstein: www.charleseisenstein.net,

Autor von Sacred Economics, The more beautiful world our hearts know it’s possible

 

Schumacher College: www.schumachercollege.org.uk

 

schuhmacher

Wir unterstützen Karina Miotto

Birgit hat letzte Woche auf dem Schumacher College/UK Karina Miotto kennen lernen dürfen. Sie hat 5 Jahre lang im Regenwald des Amazonas gelebt und sich als Journalistin und Aktivistin aktiv für den Schutz des Regenwaldes eingesetzt. Ihr großer Wunsch ist es nun, am Schumacher College (eine der besten Ausbildungen im Bereich Sustainability & Environment) einen Master Degree zu machen. Leider fehlen ihr aber die finanziellen Mittel und sie hat nun eine Crowdfunding Aktion gestartet: http://igg.me/at/MCkya3Mxhuw/x/11554110

 

Wir helfen Karina von Herzen gerne und freuen uns über jeden, der mit seinem Beitrag diese Aktion unterstützt.

Birgit in Helsinki als Speaker für ...

AMARA ADVENTURE

Bringing Transformation to Life in Organizations

 

Pioneering transformational thinkers, Bill Torbert and Frederic Laloux, along with exceptional practitioners invite you to AMARA ADVENTURE conference and co-inquiry toward transformational development of organisations and leaders.

Can transformational leadership be simultaneously inspiring for me and practically benefit my organisation?

 

September 18th in Korjaamo, Helsinki

mehr Infos: http://adventure.amara.fi/

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lernen neu gedacht - DANKE

Der Workshop „Lernen neu gedacht“ am 7. Juli hat uns sehr viel Freude gemacht. Danke an alle TeilnehmerInnen.